Aktuelles
Mitglied im Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen
© 2017 | Site/CMS Info

Allgemeinverfügung

Die Untere Jagdbehörde des Kreises Borken erlässt folgende
Allgemeinverfügung
  • I. Gemäß § 24 Absatz 2 des Landesjagdgesetzes-NRW wird die Schonzeit für Überläuferkeiler und nicht führende Überläuferbachen für das gesamte Gebiet des Kreises Borken mit sofortiger Wirkung bis zum 31. März 2018 aufgehoben.
  • II. Zu Ziffer 1 ordne ich hiermit nach § 80 Abs. 2. Nr. 4 Verwaltungsgerichtsordnung(VwGO) die sofortige Vollziehung an.
  • III. Diese Verfügung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden, wenn die Voraussetzungen für die Aufhebung der Schonzeit entfallen.
  • IV. Die Allgemeinverfügung wird nach § 41 Abs. 3 des Verwaltungsverfahrensgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen öffentlich bekannt gemacht. Sie wird am Tag nach der Bekanntmachung im Amtsblatt des Kreises Borken wirksam.
  • V. Diese Verfügung kann beim Kreis Borken, Untere Jagdbehörde, Burloer Str. 93, 46325 Borken, während der allgemeinen Geschäftszeiten in Raum 1174, 1. OG, eingesehen werden.
Gründe:
Mit Verfügung vom 17.07.2017 des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen wurden die unteren Jagdbehörden dazu ermächtigt, diese Allgemeinverfügung mit sofortiger Wirkung zu erlassen. Die Schwarzwildbestände sind aufgrund günstiger Lebensbedingungen auf einem sehr hohen Niveau und müssen zur Verminderung von Wildschäden und des Risikos einer Einschleppung der ASP kurzfristig reduziert werden. Die Jagdausübungsberechtigten, die Jagdrechtsinhaber und die zuständigen Jagdbehörden sind aufgefordert, alle jagdpraktischen und rechtlichen Möglichkeiten bei der Schwarzwildbejagung auszuschöpfen.
Borken, den 20.07.2017
Kreisjägerschaften und Hegeringe im LJV
Termine